Grafitti-Projekt

< PUBERTÄT – Starke Eltern, starke Kinder

Grafitti-Projekt

Schülerinnen und Schüler bemalen das Haus der Familie auf St. Pauli

Im Juli 2017 haben sich 15 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Stadtteilschule am Hafen im Rahmen eines Urban Art Projekts auf öffentlichen Wandflächen kreativ betätigt.

Besonderes Highlight des Projekts war die gemeinsame Gestaltung der Fassade des Stadtteilzentrums Haus der Familie und eines dazugehörigen Geräte-Häuschens. Durch die Bemalung der Außenwände sollte das Familien-Konzept des Stadtteilzentrums für Passanten sichtbar werden. Gleichzeitig sollte durch die professionelle Gestaltung ein Übermalschutz vor lästigen Kritzeleien und technisch unausgereiften Graffiti-Bildern geschaffen werden. Unter der künstlerischen Leitung fachkundiger Experten von der Street Art School St. Pauli konnten die Jugendlichen sich in verschiedenen Street Art Techniken von Stencil über Style-Writing bis Graffiti-

Sprayen ausprobieren. Die Jugendlichen konnten ihre eigenen Ideen in die Fassadengestaltung einbringen und dabei viel Interessantes über die Geschichte der Street Art und deren Techniken herausfinden. Neben der Ausweitung der eigenen technischen Fähigkeiten und Erfahrungen wurden die Schülerinnen und Schüler zu kreativer Betätigung innerhalb eines Gruppenprozesses angeregt. Die Verwirklichung der Bilder auf den öffentlich sichtbaren Wandflächen bot dabei einen besonderen Anreiz, da Verantwortung für die Qualität der eigenen Arbeit übernommen werden musste. Teil eines prominenten Gestaltungsvorhabens im Rahmen eines künstlerischen Stadtentwicklungsprojekts zu sein vermittelte den Jugendlichen ein Gefühl von kreativer gesellschaftlicher Teilhabe und sie waren am Ende sehr stolz auf die erzielten Ergebnisse. 

Durch persönliche Kontakte gelang es, Künstler der illegalisierten Street Art Szene von St.Pauli in die Fassadengestaltung mit einzubeziehen. Strahlkraft, Vernetzung und Akzeptanz des Projekts im unmittelbaren Umfeld des Stadtteilzentrums wurden dadurch wesentlich gestärkt. 

Besucher*innen und Nutzer*innen des Stadtteilzentrums sowie Passanten und Anwohner*innen reagierten ausnahmslos positiv auf die künstlerische Neugestaltung der Fassade und äußerten den Wunsch, die Verschönerungsmaßnahmen auf weitere Gebäude des Viertels auszudehnen.

Details

21.03.2018 16:30
Alter: 35 days